Um die Umweltbelastungen durch Abfälle mit giftigen Inhaltsstoffen (z.B. Schwermetalle oder Lösemittel) zu vermeiden, müssen diese einer gesonderten Entsorgung zugeführt werden. Sie dürfen nicht in den Restabfallbehälter, in den Ausguß oder die Toilette entsorgt werden.

Deshalb führt die Greifswald Entsorgung GmbH im Auftrag der Hansestadt Greifswald zweimal jährlich eine Kleinmengensammlung von besonders überwachungsbedürftigen Abfällen (Sondermüll) aus Greifswalder Haushalten durch.

Die Termine für die nächsten Sammlungen entnehmen Sie bitte der Seite Termine

Zu den besonders überwachungsbedürftigen Abfällen gehören u.a.:

  • Abbeizmittel
  • Autopflegemittel
  • Desinfektionsmittel
  • Energiesparlampen
  • Farben
  • Fleckentferner
  • Haushalts- und Heimwerkerchemikalien
  • Holzschutzmittel
  • Klebstoffe
  • Lacke
  • Laugen
  • Leuchtstoffröhren
  • Lösungsmittel
  • Rostschutzmittel
  • Säuren
  • Schädlingsbekämpfungsmittel
  • Spraydosen (nicht entleert, FCKW-haltig)
  • Verdünnungen