Mit der Schließung der Hausmülldeponie “Salinenstraße” in Greifswald galt es, nach neuen Wegen und Möglichkeiten zur Schaffung der Entsorgungssicherheit für Abfälle zur Beseitigung zu suchen.
Mit einem Bürgerschaftsbeschluß der Hansestadt Greifswald wurde die Greifswald Entsorgung GmbH mit der Errichtung und dem Betrieb einer Abfallumlade- und Verdichterstation beauftragt. Diese wurde im November 1995 als erste in Mecklenburg/Vorpommern in Betrieb genommen. Mit einer modernen 2-Kammer-Preßanlage ist eine sichere und unabhängige Entsorgungsmöglichkeit für die Greifswalder Abfälle geschaffen worden.

Betriebe, Institutionen und Einrichtungen können ihre Abfälle hier selbst anliefern. Eine zugelassene Straßenfahrzeugwaage sorgt für eine exakte Gewichtsermittlung.

Greifswalder Bürgerinnen und Bürger haben lt. der gültigen Abfallgebührensatzung vom 02.11.2009 die Möglichkeit, Abfall bis 200 kg gegen eine entsprechende Gebühr, zu entsorgen. Beträgt das Gewicht der gelieferten Menge mehr als 200 kg, wird der jeweils gültige Tonnagepreis als Abrechnungsgrundlage herangezogen.

Bei Fragen und Problemen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter gern zur Verfügung.